Verunsicherung durch die neue Datenschutzgrundverordnung
(DS-GVO)

In den letzten Tagen hat die DEG eine Vielzahl von schriftlichen Verpflichtungserklärungen auf Vertraulichkeit und das Datengeheimnis von ihren Kunden erhalten. Die DS-GVO verunsichert aktuell zahlreiche Branchen bzgl. der richtigen Vorgehensweise.

Die vorgelegten Dokumente und Anschreiben sind nicht erforderlich und haben keine rechtlichen Auswirkungen. Weiterhin können Daten im Vertragsverhältnis (zwischen Ihnen als Kunde und der DEG) zur Vertragsabwicklung verarbeitet werden. An dieser Stelle bedarf es keiner weiteren vertraglichen Regelung. Diese ergibt sich unmittelbar aus dem Gesetz, Artikel 6 Absatz 1b DS-GVO.

Für weitergehende Fragen kontaktieren Sie Ihre DEG bitte unter der Rufnummer:
02385 – 933453